Immobilienfonds kauft Wohnanlage in Norddeutschland

Immobilienfonds kauft Wohnanlage in Delmenhorst. News Dr. Lübke & Kelber Dealmeldung

Im Alleinauftrag eines deutschlandweit tätigen Immobilieninvestors und Asset Managers hat das Regionalbüro Frankfurt der Dr. Lübke & Kelber GmbH eine nahezu voll vermietete Wohnanlage an eine in Norddeutschland ansässige Grundbesitzgesellschaft für einen Spezial AIF-Wohnfonds vermittelt. Die drei- bzw. viergeschossige, sehr gepflegte Immobilie in Delmenhorst-Deichhorst mit 33 Wohneinheiten und einer Gesamtfläche von rund 2.385 Quadratmetern wurde in zwei Bauabschnitten Mitte der 1980er Jahre errichtet. Der im einstelligen Millionenbereich liegende Kaufpreis entsprach dem 16,7-fachen der Jahresnettomieteinnahme.

Speckgürtel um Bremen wächst, Delmenhorst profitiert

Das niedersächsische, rund 81.252 Einwohner große Delmenhorst gehört zu der Metropolregion Bremen/Oldenburg und grenzt im Westen an das rund 10 km entfernte Oberzentrum Bremen. Bedingt durch dessen Infrastruktur und Anziehungskraft hat Delmenhorst sowohl von der wirtschaftlichen als auch Bevölkerungsentwicklung in den letzten Jahren deutlich zugelegt. Der Stadtteil Deichhorst liegt sehr zentrumsnah mit kurzen Wegen zur Fußgängerzone sowie dem Bahnhof und ist mit dem Naherholungsgebiet Graft und seiner guten Infrastruktur ein attraktiver Wohnstandort. In den letzten zehn Jahren ist der Mietpreis von Wohnimmobilien in dieser Lage von durchschnittlich 4,53 Euro pro Quadratmeter um rund 33 Prozent auf durchschnittlich 6,04 Euro pro Quadratmeter gestiegen, wobei Kleinraumwohnungen bis 40 Quadratmeter je nach Ausstattung derzeit auf einen Quadratmeterpreis von bis zu 8 Euro tendieren.

Boris Groth, Head of Residential Frankfurt, hält vor dem Hintergrund des zunehmenden Preisdrucks in den Metropolen die durch überregionale ÖPNV-Anbindungen gut erreichbaren Nachbarstädte für attraktive Investitionsstandorte. „Cash Flow orientierte Käufer, die zusätzlich das Potenzial durch Mietanpassung, Sanierung bzw. Modernisierung und einen möglichen Exit durch Aufteilung suchen, werden hier noch zu vernünftigen Preisen fündig“, so der Experte.

Weitere Referenzen

 

Weitersagen: E-Mail Facebook Twitter LinkedIn Xing
Neuere
Ältere
Zurück

Kategorien

Themen

Zeitraum

Nichts gefunden?

Anfrage PR

Hinweis zu Cookies
Wir möchten Ihnen einen guten Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies und zum Datenschutz auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf Mehr Informationen.