Büroliegenschaft in Berlin vermittelt

Architektenbüro kauft Büroliegenschaft in Berlin, Bürogebäude Stadtler, ABB, Berlin-Pankow, Dr. Lübke & Kelber

Das Regionalbüro Berlin der Dr. Lübke & Kelber GmbH hat eine  ca. 7.825 Quadratmeter große Büroliegenschaft im Gewerbegebiet Pankow-Park an einen Bestandskunden, ein Berliner Architektenbüro, vermittelt. Die fast voll vermietete Immobilie besteht aus drei 4- bis 8-geschossigen Gebäudeteilen, die sich auf einem rund 11.442 Quadratmeter großen Grundstück an der Lessingstraße im Pankower Ortsteil Wilhelmsruh befinden. Ankermieter ist die Stadler Pankow GmbH, ein weltweit führender Hersteller von Zahnradbahnfahrzeugen mit über 7.000 Mitarbeitern.

Das internationale Technologieunternehmen ABB hatte die Liegenschaft 1996 bis 1997 auf dem ehemaligen Produktionsgelände von Bergmann-Borsig erbaut und langjährig selbst genutzt, zuletzt als Sale-and-Lease-Back. Aufgrund der besonderen Transaktionsvoraussetzungen mit Auflösung des bestehenden Erbpachtvertrages für das mit zu veräußernde Grundstück zog sich der Verkaufsprozess über fast 1,5 Jahre hin. Entscheidende Erwerbsgründe waren für den Investor die perspektivischen Entwicklungs- und Erweiterungspotenziale auf dem traditionsreichen Industrieareal. Die Transaktion erfolgte in Kooperation mit der Invariant Immobilien & Consulting GmbH, welche die Verkäuferseite, ein Tochterunternehmen der Deutsche Bank AG, betreute. Der Kaufpreis lag im einstelligen Millionenbereich.

Berliner Pankow-Park

Der im Norden Berlins gelegene Pankow-Park gilt durch die hohe Anzahl an historischen Produktions- und Verwaltungsgebäuden als eines der größten Industriedenkmäler mit 280.000 Quadratmetern zusammenhängender Gewerbefläche. Rund 100 Firmen, vorrangig Technologieunternehmen, haben sich hier angesiedelt. Der seit den 1990er Jahren auf dem ehemaligen Bergmann-Borsig-Areal ansässige ABB Konzern unterhält mit seinem Training Center eine standortübergreifend relevante Ausbildungsstätte und unterstützt zusätzlich die Ausbildung von über 120 KMUs in Berlin.

Mit dem vom Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg ins Leben gerufene Projekt i2030 Leben soll die Infrastruktur der Bahn in der Hauptstadt-Region bedarfsgerecht ausgebaut werden, darunter auch der Streckenabschnitt Wilhelmsruh, welches die Attraktivität des Industriestandortes Pankow-Park weiter erhöhen wird.

Referenzen Dr. Lübke & Kelber

Weitersagen: E-Mail Facebook Twitter LinkedIn Xing
Neuere
Ältere
Zurück

Kategorien

Themen

Zeitraum

Nichts gefunden?

Anfrage PR

Hinweis zu Cookies
Wir möchten Ihnen einen guten Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies und zum Datenschutz auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf Mehr Informationen.